Firmenportrait

1963
Gründung der Firma durch Werner Kieferle. Fertigung und Montage von Zylinderschlössern für Rundstrickmaschinen.

1964
Einstellung des ersten Mitarbeiters.

1968
Anbau am Haus und Erweiterung der Produktion.

1986
Verlegung der Produktion in größere, angemietete Räume nach Nagold-Hochdorf.

1994
Eintritt von Michael Kieferle in die Firma. Erweiterung des Produktionsportfolios auf medizintechnische Komponenten, Montage von Baugruppen, Herstellung von Bauteilen für Musikinstrumente und Herstellung von Tiefziehwerkzeugen für die Verpackungsindustrie. Planung eines eigenen Firmengebäudes.

1997
Einzug in das neue Firmengebäude.

2001
Einführung eines Qualitäts-Management-Systems nach DIN EN ISO 9001.

2003
Erweiterung des bestehenden Firmengebäudes. Einbau einer zentralen Lüftungs- und Klimaanlage mit Wärmerückgewinnung.

2006
Übernahme der Firma durch Michael Kieferle. Einstellung eines Auszubildenden und Start der ersten dreieinhalbjährigen Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker. Einführung eines Umwelt-Management-Systems nach DIN EN ISO 14001.

2006-2013
Stetiger Ausbau der Produktion. Einstellung weiterer Mitarbeiter und Auszubildenden. Stärkung der Ausrichtung im medizintechnischen Bereich. Wechsel des Energieversorgers auf eine atomstromlose, klimafreundliche und bürgereigene Stromversorgung.

2014-2016
Modernisierung des Maschinenparks. Ersetzen der vorhandenen Flachschleifmaschine durch eine Präzisions-CNC-Rundtisch-Flachschleifmaschine.

2017-2018
Planung einer Erweiterung des Firmengebäudes mit größeren Sozialräumen, einem Konferenzraum sowie einem größeren Messraum. Kauf und Inbetriebnahme einer neuen Präzisions-Universaldrehmaschine. Am 26.09.2018 wurde der Firma Kieferle im Landratsamt von Villingen-Schwenningen eine Auszeichnung vom Land Baden-Württemberg übergeben. Die Auszeichnung „Ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz“ wurde von unserem stellvertretenden Ministerpräsidenten Thomas Strobel überreicht und gilt für 5 Jahre. Wir haben uns sehr darüber gefreut.

Logo "Ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz"

2019
Kauf und Inbetriebnahme von einem neuen Bearbeitungszentrum als Ersatz für eine ältere Maschine. Umsetzung der Erweiterung des Firmengebäudes, Start der Baggerarbeiten am 16.04.2019. Der Anbau soll Mitte Juli 2019 bezugsfertig sein. Weiterhin wird demnächst eine Produktions-Flachläpp- und Poliermaschine der Firma Stähli gekauft. Ab September wird erstmalig eine Fachkraft für Lagerlogistik ausgebildet. Weiterhin wird eine Meisterausbildung sowie eine Technikerausbildung, jeweils auf Abendschulbasis von der Firma unterstützt. Somit werden in diesem Jahr viele Bausteine für eine erfolgreiche Zukunft der Firma gelegt. Derzeit sind 30 Mitarbeiter beschäftigt.